top of page
  • AutorenbildEvy

Energie oder Nicht-Energie Typen

In vielen Unterlagen wird von Energie oder Nicht-Energie Typen gesprochen. Das kann schon so einen leichten negativen Nebengeschmack haben, denn wer will schon ein Nicht-Energie Typ sein? Niemand!!! Den gibt es auch im herkömmlichen Sinne nicht. Aus Human Design Sicht haben wir alle gleich viel Energie zu Verfügung. Der Unterschied ist aber, wie dir diese Energie nutzen. Lass uns da mal diese zwei Energie-Typen aufzeigen.


Der Energie Typ: Du kannst deine Energie über eine länger Zeit abrufen. Im Sport würde man dich als Marathonläufer bezeichnen. Du bist also bestens geeignet und Projekte oder Arbeiten über eine längere Zeit zu betreuen oder umzusetzen. Für ich ist es kein Problem 8h am Tag zu arbeiten und anschliessend vielleicht sogar noch Sport zu machen. Du bist ein Energiebündel und liebst es mit deiner Powervollen Energie andere anszustzecken.

Klingt toll oder? Jedoch wer ist schon jeden Tag so drauf? Niemand, leider! Warum ist das so, das kann ich dir erklären. Denn der Energie Typ hat seine Energie nur, wenn er seiner Freude folgt, spricht macht, was ihm/ihr Freude bereitet. Das kann man wahrscheinlich nicht in jeder Situation in seinem Leben so umsetzten, denn auf der Arbeit "muss" man halt mal Dinge machen, auf die man keine Lust hat oder im Haushalt oder .... Oder nicht? Hm... was würde passieren, wenn du mal ein Experiment machst und einen Tag lang nur machst auf was du Lust hast? Wenn du heute keine Lust auf Email oder Wäsche waschen hast, heisst das ja nicht dass es nicht gemacht wir, vielleicht hast du ja morgen Lust weil du heute deiner Freude gefolgt bist? Hast du evtl. schon gemerkt, dass du mega krasse Energie hast, wenn du was machst was dir Freude macht? Ich bin überzeugt, dass man dass jeden Tag machen kann. Klar es wird sicher Leute verunsichern, evtl. wütend machen, du wirst evtl. Leute enttäuschen UND du wirst einen mega tollen Tag haben. Du darfst wissen, wenn du das machst, ist das nicht nur für dich sondern auch für die anderen richtig. Ein Beispiel dazu: Ein Arbeitskollegin fragt dich, ob du mir ihr kurz was Essen gehst in der Kantine. Du sagst nein Danke du möchtest gerne nach draussen gehen und dir eine lange Mittagspause gönnen. Die Kollegin ist evtl. verletzt und traurig weil sie alleine gehen muss. Doch dann trifft sie auf jemand, weil sie nicht mit dir im Gespräch ist und hat auch einen tollen Mittag mit einer super Begegnung. Wenn du in deiner Freude handelst, dann wirst du damit bei anderen auch was positives auslösen. Vielleicht erkennt man das nicht immer gleich im 1. Augenblick aber längerfristig wird es bestimmt positive Auswirkungen haben.

Gut kurze Zusammenfassung: Energie-Typ, wenn er /sie in der Freude handelt dann hat er/sie viel Energie zur Verfügung.


Der Nicht-Energie-Typ: Du kannst deine Energie in kurzen Intervallen mit einer riesen Intensität abrufen. Im Sport würde man dich als 500m Sprinter bezeichnen. Für kurze Strecken oder Zeiten hast du eine enorme Energie und auch Effizienz, wenn du aber nicht Pausen machst dazwischen, dann brennst du völlig aus. Auch der Sprinter kann ein Marathon laufen, jedoch hätte er keine Chance bei der Elite vorne mitzulaufen, er würde es einfach machen und dann mit einer durchschnittlichen Zeit abschneiden. Und das ist ok, weil du bist einfach nicht dazu gemacht. Schliesslich kann der Marathonläufer auch nicht mithalten mir dir beim Sprint. Im Arbeitsalltag heisst das für dich, dass du eigentlich nur gemacht bist und 3-4h am Tag zu arbeiten, dann ist deine Energie weg und du darfst dich zurückziehen und Pause machen. Das heisst nicht, dass du faul bist oder unfähig. Nein du schaffst in dieser Zeit mind. gleich viel wie der Energietyp in 8h! Weil deine Energie ist geballt und wird kondensiert abgefeuert. Versuchst du dich aber dennoch in den 8h Job einzugliedern wirst du einfach nur mittelmässige Ziele erreichen. Ja ich gebe zu, leider wird man heute noch nicht nach seiner Effizienz sondern nach Anwesenheitsstunden bezahlt! Leider!!! Somit ist es nicht ganz einfach, als Nicht-Energie-Typ in der Arbeitswelt zurecht zu kommen, wenn du nicht Selbständig bist. Soll aber nicht heissen, dass es nicht geht. Wichtig: Als Nicht-Energie-Typ bezieht sich die 3-4h Arbeit auf eine Tätigkeit, was dir Energie zieht (auch wenns Spass macht), du hast bestimmt im Job oder im Alltag immer mal wieder Aufgaben oder Dinge die dir so leicht gehen, dass sie eigentlich keine Energie kosten. Dies darfst du dann nicht als Arbeit zählen, auch wenn es zu deinen offiziellen Aufgaben gehört. Somit kannst du sehr wohl auch im normalen 8h Job super Leistung abgeben. Wenn du deine Pausen aber vernachlässigst, dann lässt deine Energie, deine Kreativität, deine innovativen Ideen, dein lösungsorientiertes Denken, etc. das lässt alles nach. Deine Energie versucht dich einfach irgendwie über den Tag zu bringen. Vielleicht quälen dich sogar Kopfschmerzen oder andere Beschwerden und du weisst nicht so genau woher die kommen. Versuch mal weniger zu machen, weniger zu Leisten! Es wird sich lohnen glaub mir. Achtung: Soll nicht heissen, wenn du mal einen Tag Pause machst, dass dann dein Körper gleich entspannt ist. Ich durfte 3 Monate nur Pause machen damit mein System sich wieder erholt hat! Aber meine Lebensqualität ist nun höher denn je, und das wünsche ich auch dir.

Wichtig: gönne dir Pausen bevor es nötig ist.

Test es doch einfach mal. Mach dir einen Plan und setzen bewusst alle 2h ein Pause ein wo du spazieren gehst, dich hinlegst, in die Hängematte hüpfst, irgendwas dass dich komplett entspannen lässt, wo du dich wohl fühlst. Wenn du das schaffst über eine länger Zeit zu deinem Rhythmus zu machen wirst du an diesen Tage bestimmt mehr kreative Ideen haben, wie du noch effizienter die Wäsche machen kannst oder du kommst mit Ideen auf für das nächste Arbeitstreffen wie ihr noch schneller ans Ziel kommen könnt oder neue Ideen für Produkte oder Kundennutzen. Getraue dich Pausen zu machen und diese dann auch zu geniessen. Glaub mir es wird einen riesen Unterschied machen. Ich habe es selbst erlebt. Ja ich kann 8-10h am Tag arbeiten aber ich bin nicht glücklich damit, denn es laugt mich aus und ich bin am Abend einfach nur erschöpft. Ich frage mich dann oft was der Sinn dieser Arbeit ist, denn ich kann nicht die effizient und Kreativität die ich möchte dazu beitragen.

Kurze Zusammenfassung: Nicht Energie-Typ, wenn du dir keine Pausen gönnst brennst du aus. Nutze deine Effizient und Kreativität in kurzen Intensiven Phasen und dann Entspannst du dich.


Somit ja ich bin auch ein Nicht-Energie-Typ und durfte lernen wie ich das in der jetzigen Welt integrieren kann. Brauchst du Ideen oder Unterstützung, frag mich gerne an.


Beide Typen braucht es auf der Welt. Beide habe ihre Stärken und Schwächen. Lerne deinen Typen zu schätzen und vor allem was du brauchst und was du daraus für einen Nutzen ziehen kannst für dich und die Welt.

Bist du nicht sicher welcher Typ du bist oder wie du deine Energie richtig einsetzten kannst? Frag mich gerne ich kann dich im Business sowie auch in Alltag fragen gerne beraten und mit dir ein Konzept ausarbeiten, dass für dich Umsetzbar ist.


Dein Energie ist so wunderschön und unglaublich stark, nutze und geniesse sie. Versuch nicht dich in irgend ein Muster zu quetschen. Die Welt braucht dich genau so wie du bist.


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page